Philosophie

Die Umsatzsteuer stellt mit einem jährlichen Steueraufkommen von rund 18 Mrd. Euro die größte Einnahmequelle der Bundesrepublik Deutschland dar. Aus diesem Grund und wegen ihrer Betrugsanfälligkeit ist die Umsatzsteuer in den letzten Jahren vermehrt in den Fokus der Finanzverwaltung gerückt. Dies zeigt sich durch die stetig steigende Anzahl von Umsatzsteuer-Sonderprüfungen, die Verlagerung der Schwerpunkte in Betriebsprüfungen auf die indirekten Steuern und die erhöhte Anzahl der Umsatzsteuerprüfer.

Diese Entwicklungen und die zunehmenden Anforderungen an die Dokumentation von Geschäftsprozessen für umsatzsteuerliche Zwecke, nicht zuletzt im europäischen Kontext, haben im vergangenen Jahr (2012) zu einem Mehrergebnis von 2,3 Mrd. Euro durch Umsatzsteuer-Sonderprüfungen geführt.

Für Unternehmer und Geschäftsführer ist es daher von entscheidender Bedeutung, dass die Geschäftsprozesse den umsatzsteuerrechtlichen Vorgaben entsprechend gestaltet werden. Anderenfalls drohen bei späteren Prüfungen durch die Finanzverwaltung empfindliche finanzielle Nachteile in Gestalt von Steuer- und Zinsnachforderungen. Bei etwaigen Vorwürfen hin-sichtlich einer Steuerverkürzung oder Steuerhinterziehung ist dies regelmäßig mit Reputationsschäden oder gar Bußgeldern/Strafmaßnahmen verbunden.

Vor diesem Hintergrund hat sich die ZfU auf die Beratung in umsatzsteuerlichen Fragestel-lungen spezialisiert. Unser Beratungsansatz zielt darauf ab, im Unternehmen bestehende Möglichkeiten zur Optimierung betrieblicher Prozesse und Geschäftsabläufe zu identifizieren und Vorschläge für eine den umsatzsteuerlichen Vorgaben entsprechende Gestaltung zu ent-wickeln und zu implementieren. Darüber hinaus unterstützen wir Sie beim Ausbau des umsatzsteuerlichen Know-Hows in Ihrem Hause, etwa durch Schulung Ihrer Mitarbeiter oder der Beantwortung umsatzsteuerlicher Einzelfragen. Ebenfalls überprüfen wir bestehende Compliance Management Systeme aus umsatzsteuerlicher Sicht bzw. sind Ihnen dabei behilflich ein Compliance Management System für die Umsatzsteuer zu entwickeln und zu implementieren. Ferner begleiten wir Unternehmen bei der Wahrnehmung umsatzsteuerlicher Deklarations- und Meldepflichten im In- und Ausland (z.B. umsatzsteuerliche Registrierungen). Gegenüber der Finanzverwaltung vertreten wir Ihre Interessen bei Umsatzsteuersonderprüfungen oder Betriebsprüfungen sowie im außergerichtlichen Einspruchs und/ oder im gerichtlichen Klageverfahren (Hyperlink zum Leistungsüberblick).

Die Geschäftsführer der ZfU können auf eine langjährige Expertise in der Beratung von um-satzsteuerlichen Fragestellungen zurückblicken. Diese stützt sich zum einen auf die mehrjährige Tätigkeit in der Finanzverwaltung.

Kenntnisse über die Arbeitsweise der Finanzverwaltung und persönliche Kontakte erleichtern

oftmals die Argumentation und die Entwicklung effizienter Lösungen im Vorfeld verfahrensrechtlicher Auseinandersetzungen.

Darüber hinaus haben die Gesch.ftsführer umsatzsteuerorientierte Gestaltungsmodelle

bereits an verantwort-licher Stelle konzipiert und die Umsetzung in Unternehmen begleitet (Hyperlink zu

den CV´s). Neben der Beratung durch unsere Gesch.ftsführer besteht jederzeit die Möglichkeit für Sie – in

Zusammenarbeit mit unseren Verbundpartnern – ein individuelles multidiszipli-näres (Projekt-)Team (je

nach Bedarf bestehend aus Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und/oder Steuerberatern) zusammen zustellen.

Der Beratungsansatz der ZfU richtet sich dabei an Unternehmen sowie an steuerliche Berater, welche die

verantwortliche Beratung bei umsatzsteuerlichen Sonderthemen an unser Haus weitergeben möchten.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie im Vorfeld einer steuerlichen Au.enprüfung eine Beurteilung der umsatzsteuerlichen

Risiken vornehmen möchten oder Geschäftsprozesse so gestalten und optimieren wollen, dass

sie den umsatzsteuerlichen Vorgaben genügen. Hierbei arbeiten wir gerne mit der steuerlichen Beratung

Ihres Hauses zusammen.

Berufskollegen bieten wir die Unterstützung bei der Bearbeitung jeglicher umsatzsteuerlicher Fragestellungen

an. Hierbei können Sie entscheiden, ob wir im Hintergrund als back-office mit Ihnen zusammenarbeiten

oder in Ihrer Begleitung unmittelbar beim Unternehmen tätig werden.