Archiv für den Monat: September 2016

Rückwirkende Rechnungsberichtigung grundsätzlich möglich – EuGH Urteil vom 15. September 2016 – C-518/14 Senatex GmbH

EuropaDer EuGH (Gerichtshof der europäischen Union) hat mit Urteil vom 15. September 2016 entschieden, dass eine rückwirkende Rechnungsberichtigung grundsätzlich möglich ist. In der Vorlagefrage des Niedersächsischen Finanzgerichts (5 K 40/14) ging es um die Frage, ob die Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung möglich ist und welche Mindestanforderungen an eine rückwirkungsfähige Rechnung zu stellen sind. Insbesondere war fraglich, ob die (ursprüngliche)Rechnung bereits eine Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Rechnungsausstellers enthalten muss. Weiterlesen